Nachbarschaftstage Börsegasse 2.0

Die Börsegasse 2.0, unser Nachbarschaftsprojekt, war ein großartiges dreitägiges Erlebnis!

Vor ca. einem Jahr ist die Idee entstanden, die Nachbarschaft näher zusammenzubringen. Unser Ziel war es, uns im Grätzl besser kennen zu lernen und gemeinsam zu überlegen, wie wir es gestalten wollen. Dabei war es uns wichtig, verschiedene Generationen und auch die Menschen, die hier arbeiten, einzubinden. Nachdem Corona uns dazwischen gekommen ist, konnten unsere Grätzltage von Mittwoch bis Freitag endlich stattfinden.

Von einem kleinen Konzert mit Pavel Shalman und Boki Radenkovic über Gartel- und Möbelbau-Workshops, Salsa und Spanisch-Kurse, Schach, dem Spielebus der Kinderfreunde Wien und einem Catwalk von „Die Andi“ bis hin zum genialen Dokumentarfilm Homemad(e) von Ruth Beckermann über die Marc-Aurel-Straße haben wir ein breites Programm auf die Beine gestellt.

Dabei sind wir in einen besonders intensiven Austausch mit einigen Eltern (und ihren Kindern) sowie mit älteren BewohnerInnen gekommen! Eines wurde dabei deutlich: Das Bedürfnis nach Austausch und nach Platz im öffentlichen Freiraum ist da!

Wir sind schon sehr gespannt, wie sich die Nachbarschaft im kommenden Jahr weiterentwickelt.

Ein großes Dankeschön an alle, die dieses Projekt ermöglicht haben.

Und ein ganz besonderes Danke an unseren Projektmitarbeiter Rudi Benzer.

Hier einige Eindrücke: