Airbnb regulieren

Der 1. Bezirk muss ein Wohnbezirk bleiben!

Die Wohnkosten sind in vielen Teilen der Inneren Stadt für die Mehrheit der Wiener Bevölkerung unleistbar geworden. Plattformen wie Airbnb sind besondere Preistreiber. Durch eine Vermietung als Ferienwohnung können EigentümerInnen wesentlich mehr einnehmen als durch reguläre MieterInnen. Außerdem wird der sowieso schon knappe Wohnraum im Bezirk dadurch künstlich eingeschränkt. Nachbarschaftsgefühl und die Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner müssen ebenfalls bewahrt werden.

Für uns ist es klar: Es müssen alle gesetzlichen Möglichkeiten ausgeschöpft werden, um diese Probleme zu bekämpfen. Das Konzept der Sharing-Economy wurde komplett ausgenutzt. Es braucht eine ordentliche Regulierung von Airbnb & Co!